Vorsicht vor übereilten Angaben bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Unlängst hat sich im Rahmen eines durch uns bearbeiteten Mandats gezeigt, es ist Vorsicht vor übereilten Angaben bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung am Telefon zu Fragen im Antragsformular geboten. Der Versicherte wandte sich an seinen Berufsunfähigkeitsversicherer, um ihn über den Eintritt seiner Berufsunfähigkeit zu informieren. Der Sachbearbeiter hat sogleich versucht, den Antragsfragebogen gemeinsam mit dem Mandanten während weiter lesen…

Berufsunfähigkeitsversicherung – Vergleich statt Leistungsanerkenntnis

Immer häufiger wenden sich Mandanten an uns mit folgender Fragestellung: Es besteht eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Eines Tages werden wegen einer schwerwiegenden Erkrankung Ansprüche auf Leistungen wegen Berufsunfähigkeit geltend gemacht. Nach einiger Prüfungszeit übermittelt die Versicherungsgesellschaft dem Versicherungsnehmer ein Vergleichsangebot anstatt ein Leistungsanerkenntnis abzugeben. Im Vergleichsangebot werden Kulanzleistungen versprochen. Gleichzeitig wird die Frage der Entscheidung über den weiter lesen…

Leistungszeitpunkt bei Berufsunfähigkeit

Ab wann muss der Versicherer Leistungen erbringen? Wird ein Antrag auf Leistungen aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung gestellt, stellt sich die Frage, wann der Leistungszeitpunkt bei Eintritt der Berufsunfähigkeit ist, der Versicherer somit verpflichtet ist, die im Vertrag vereinbarten Leistungen (Berufsunfähigkeitsrente und/oder Beitragsbefreiung) zu erbringen. Diese Frage muss unter Berücksichtigung der einschlägigen Regelungen im Versicherungsvertrag beantwortet weiter lesen…

Berufsunfähigkeitsversicherung – Fehler vermeiden!

Wenn Sie bei der Beantragung Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung Fehler vermeiden, spüren Sie dies am eigenen Geldbeutel. Wer länger krankgeschrieben ist und eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, wird irgendwann an seine Versicherungsgesellschaft herantreten und Leistungen wegen Berufsunfähigkeit geltend machen. Die Versicherungsgesellschaft wird einen Fragebogen übermitteln, der ausgefüllt zurückgeschickt werden muss. Dieser enthält zahlreiche Fragen zur Krankheitsgeschichte und dem aktuellen weiter lesen…