Fachanwalt für Versicherungsrecht

2015-04-20_MSB_Rechtsanwaelte_Fotoshooting_Saarbruecken_Auswahl_0037Rechtsanwalt Georg Sauberstartseite_sauber_smal

ist seit dem 1. Juni 2005 dazu berechtigt, die Bezeichnung Fachanwalt für Versicherungsrecht zu führen.

Nach § 2 der Fachanwaltsordnung (FAO) ist die Befugnis zum Führen des Fachanwaltstitels davon abhängig, dass der Rechtsanwalt in dem jeweiligen Fachgebiet besondere theoretische und praktische Kenntnisse nachweist.

Laut § 2 Abs. 2 FAO liegen die besonderen Kenntnisse vor, wenn:

“diese auf dem Fachgebiet erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die berufliche Ausbildung und praktische Erfahrung im Beruf vermittelt wird.”

Für das Rechtsgebiet Versicherungsrecht müssen sich die besonderen Kenntnisse gem. § 14a FAO auf die folgenden Gebiete erstrecken

  1. allgemeines Versicherungsvertragsrecht und Besonderheiten der Prozessführung,
  1. Recht der Versicherungsaufsicht,
  1. Grundzüge des internationalen Versicherungsrechts,
  1. Transport- und Speditionsversicherungsrecht,
  1. Sachversicherungsrecht (insbesondere das Recht der Fahrzeug-, Gebäude-, Hausrat-,Reisegepäck-, Feuer-, Einbruchdiebstahl- und Bauwesenversicherung),
  1. Recht der privaten Personenversicherung (insbesondere das Recht der Lebens-, Kranken-, Reiserücktritts-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung),
  1. Haftpflichtversicherungsrecht (insbesondere das Recht der Pflichtversicherung, privaten Haftpflicht-, betrieblichen Haftpflicht-, Haftpflichtversicherung der freien Berufe, Umwelt- und Produkthaftpflicht,Bauwesenversicherung),
  2. Rechtsschutzversicherungsrecht,
  1. Grundzüge des Vertrauensschaden- und Kreditversicherungsrechts.